?

Log in

 
 
30 July 2011 @ 11:07 am
Kennt ihr noch: Der kleine Häwelmann  

Heute möchte ich ein kleine Serie hier starten, die nennt sich “Kennt ihr noch …?”
Auslöser dafür war, dass ich gestern über ein Buch gestolpert bin, welches (neben dem Struwelpeter) eines meiner Lieblingsbücher als Kind war: “Der kleine Häwelmann”

Es war einmal ein kleiner Junge, der hieß Häwelmann. Des nachts schlief er in einem Rollenbett und auch des nachmittags, wenn er müde war; wenn er aber nicht müde war, so mußte seine Mutter ihn darin in der Stube umherfahren, und davon konnte er nie genug bekommen.

Ein Kinderbuch, welches vielleicht nicht für jedes Kind geeignet ist (wie manche Geschichten aus dem Struwwelpeter Buch auch), aber dennoch eine wundervolle Geschichte ist. Und ich hatte wohl sogar als kleines Kind schon die Eigenart, immer an den seltsamsten Geschichten den größten Gefallen zu finden. :)

Da dauerte es nicht lange, so sah der Mond in die Fensterscheiben, der gute alte Mond, und was er da sah, war so possierlich, daß er sich erst mit seinem Pelzärmel über das Gesicht fuhr, um sich die Augen auszuwischen; so etwas hatte der alte Mond all sein Lebtage nicht gesehen. Da lag der kleine Häwelmann mit offenen Augen in seinem Rollenbett und hielt das eine Beinchen wie einen Mastbaum in die Höhe. Sein kleines Hemd hatte er ausgezogen und hing es wie ein Segel an seiner kleinen Zehe auf; dann nahm er ein Hemdzipfelchen in jede Hand und fing mit beiden Backen an zu blasen. Und allmählich, leise, leise, fing es an zu rollen, über den Fußboden, dann die Wand hinauf, dann kopfüber die[340] Decke entlang und dann die andere Wand wieder hinunter. »Mehr, mehr!« schrie Häwelmann, als er wieder auf dem Boden war; und dann blies er wieder seine Backen auf, und dann ging es wieder kopfüber und kopfunter. Es war ein großes Glück für den kleinen Häwelmann, daß es gerade Nacht war und die Erde auf dem Kopf stand; sonst hätte er doch gar zu leicht den Hals brechen können.

Als er dreimal die Reise gemacht hatte, guckte der Mond ihm plötzlich ins Gesicht. »Junge«, sagte er, »hast du noch nicht genug?« – »Nein«, schrie Häwelmann, »mehr, mehr! Mach mir die Tür auf! Ich will durch die Stadt fahren; alle Menschen sollen mich fahren sehen.« – »Das kann ich nicht«, sagte der gute Mond; aber er ließ einen langen Strahl durch das Schlüsselloch fallen; und darauf fuhr der kleine Häwelmann zum Hause hinaus.

Die ganze Geschichte könnt ihr hier lesen. Leider ohne Bilder.

Kennt ihr den kleinen Häwelmann auch/noch, und wie steht ihr eigentlich zu solchen Geschichten ? Vielleicht habt ihr ja auch ein “Kennt ihr noch…?” Buch, dann erzählt mir davon. :)
Als nächstes kribbelt es mir schon in den Fingern einen Post über die Struwwelpeter Geschichten zu schreiben, also erwartet den ganz bald. :)

Originally published at hokukabo. You can comment here or there.

Tags: ,
 
 
 
why don't you go sit on a spear?: (ergo sum) i am legions --savepureness on July 30th, 2011 11:13 am (UTC)
My German readings are shamefully reduced in quantity, but this one sounds rather nice and might be quite appropriate for my current level of understanding. If the local Deutscheskulturzentrum has it, I'll borrow it!
Bibi [/Blocksberg]: doctor->malcolm.squeeasolitaryraven on July 30th, 2011 02:28 pm (UTC)
It's a children's book, so the language is actually rather easy, I hope you'll enjoy it. :)
You can read the full story here: http://www.zeno.org/Literatur/M/Storm,+Theodor/M%C3%A4rchen+und+Spukgeschichten/Der+kleine+H%C3%A4welmann

It's just sad that the pictures to the story aren't there too.